Aktuell gibt es bei mir täglich frische Himbeeren im Garten. Wenn ich sie morgens im Smoothie zusammen mit Banane, einer Viertel Grapefruit und einem großem frischgepflückten Bund Wildkräutern püriere habe ich ein wunderbares, schnelles, frisches Frühstück, das mich rundherum gut ernährt.

Oder die Himbeeren kommen in den schon eingeweichten Hafer-Frischkornbrei (nach Dr. Bruker. Rezept unter Vollwertkost) ebenfalls zusammen mit kleingeschnittenen Bananen und einer Nektarine und ein paar Blaubeeren. Darüber pudere ich mir im Moment gerne noch 1 TL rohes Kakaopulver. Das ist Luxus pur und schmeckt mir wie anderen Leuten vielleicht ein Schokokuchen schmeckt :-). So habe ich wieder Energie pur und natürlich schon seit Jahren keinen Appetit mehr auf Kuchen, der mich nur müde machen würde. Rohkost kann lecker sein und wunderbar aussehen :-). Im Anschluß gibt es eine Bund frische Wildkräuter aus dem Garten, im Sommer pur, also ganz ohne Öl: Low Fat Raw Vegan in seiner einfachsten Form.

Im Sommer bekommt mir diese fettarme, super frische Wildkräuter-Rohkost wirklich am besten, einfach Obst und Grünzeug. Der Körper entschlackt sofort merklich und heilt innerlich und äußerlich. Es ist immer wieder unglaublich schön, das zu beobachten. Auch die Stimmung, die Verdauung, die Haare, die Haut werden durch Low Fat Raw Vegan sofort merklich besser. Was kann man sich mehr wünschen…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.