Ein roher Champignonsalat, dessen Rezept ich direkt von meiner französischen Gastmutter bekommen habe. Es hat mir schon als Schülerin gut geschmeckt und ist heute noch ein Klassiker in unserer Familie. Rohkost ist feinster Form – auch für Gäste geeignet.

Vinaigrette:
Für die Vignaigrette verrühren Sie folgende Zutaten

1 EL Senf
3 EL Olivenöl
1-2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 Zehe Knoblauch, zerdrückt
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Dahinein gebe ich dann:

ca 2 große Handvoll Champignons, in feine Scheiben geschnitten
1 Bund Petersilie, fein gehackt

Wer mehr Wildkräuter essen möchte, kann hier zum Beispiel noch eine Handvoll Vogelmiere, feingehackt, untermischen. Das milde, aber inhaltsreiche Wildkraut mit dem hohen Kieselsäure-Gehalt für Haut und Haare wird den Salat gut ergänzen.
Alles vermischen und kurz ziehen lassen.
Zu grünem Salat reichen.
Bei dem Salat auf dem Foto fehlte mir leider die Petersilie, die meine Nacktschnecken schon wieder gefressen hatten. Daher habe ich sie durch Schnittlauch ersetzt. Petersilie schmeckt mir allerdings noch etwas besser in diesem Rezept. Achten Sie aber darauf, wenigstens irgend ein frisches, rohes, grünes Kraut pro Tag zu essen. Dies ist meiner Ansicht nach keine reine „Dekoidee“ aus alten Zeiten, sondern entspricht einem uralten Ernährungsinstinkt… grün dekorierte Gerichte empfinden wir instinktiv als lecker aussehend, nämlich weil darin viele Vitalstoffe sind, die wir täglich essen sollten.

Champignonsalat über Rohkost-Salat mit Ruccola

Guten Appetit.
Julia Wehner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.